10. Internationale Qigong-Sommerakademie

Familiär begannen 2005 die Internationalen Qigong-Sommerakademien mit Großmeister Buyin Zheng. Etwa 25 Personen waren damals im Allgäu dabei. Das zehnte Jubiläum lockte rund 100 Gäste an. Doch die Atmosphäre ist noch immer geprägt von großer Harmonie.

„Obwohl ich zu Beginn der Sommerakademie nur zwei andere Teilnehmer kannte, fühlte ich mich von Anfang an von allen sehr gut aufgenommen und wohl. Ich habe viele nette Menschen kennengelernt und die schöne Zeit sehr genossen“, resümiert Silke, die sich sogar spontan entschlossen hatte, ihre ursprünglich für drei Tage vorgesehene Teilnahme zu verlängern.

Einen zentralen Bestandteil jeder Sommerakademie bildet die Qigong-Praxis. Trainiert wird sowohl in der großen Gruppe als auch in kleineren Vertiefungsgruppen. Speziell den Neueinsteigern bietet sich so die Möglichkeit, die grundlegenden Übungen Schritt für Schritt zu erlernen.

qigong_sommerakademie_2016_002

Um das authentische Qigong als umfassende Lebensphilosophie verstehen und nutzen zu können, werden die Übungen in Bewegung und in Stille durch zahlreiche Vorträge ergänzt. Einen Schwerpunkt bildet dabei neben der Gesundheits- und Lebenspflege die Schulung des Geistes. So haben die Teilnehmenden auch in diesem Jahr viel erfahren über die Möglichkeiten zur Umwandlung von Wut und Leiden, über den Aufbau von Mitgefühl und über die zentralen Tugenden Menschlichkeit, Höflichkeit, Vertrauen, Gerechtigkeit und Weisheit. Auch das Lösen von körperlichen, geistigen und seelischen Blockaden, die häufig der Ausgangspunkt für Krankheiten und Leiden sind, nahm einen wesentlichen Platz ein. Kernelemente waren dabei u.a. das Freilassen von Tieren und eine Kerzenzeremonie für den Frieden. Unmittelbar erfahren konnten die Teilnehmenden zudem die wohltuenden Wirkungen gemeinsam rezitierter Mantras und sogenannter Energieübertragungen. Abgerundet wurde das Programm wie in jedem Jahr durch spezielle Qigong-Gesundheitsmassagen und als Besonderheit in diesem Jahr durch Taijiquan-Übungen mit der Mutter des Großmeisters.

„Nach der Sommerakademie bin ich jetzt rund eine Woche wieder zu Hause, habe die große Flut von Eindrücken sacken lassen und bin nun dabei, sie innerlich zu verarbeiten. Ich möchte mich von ganzem Herzen bedanken, dass ich an der Sommerakademie teilnehmen durfte. Die Zeit hat mir unglaublich gut getan. Die Vorträge waren sehr interessant. Die Meditationen und Übungen haben mir sowohl körperlich als auch seelisch sehr viel Kraft und Energie gegeben. Ich bin sicher, mit dem Lernen und Üben des Shaolin Neijin Qigong auf dem richtigen Weg zu sein. Ich fühle mich mittlerweile viel ruhiger, sanfter und glücklicher“, schreibt Silke einige Tage nach der Sommerakademie in einer Mail an Großmeister Buyin Zheng. Dieser lächelt und sagt: „Wenn ich anderen Menschen helfen kann, ihre Leiden zu überwinden und wenn ich ein wenig dazu beitragen kann, dass die Welt ein friedlicherer Ort wird, so möchte ich diese Arbeit gerne und mit ganzem Herzen bis zum letzten meiner Tage fortsetzten.“

Impressionen von der 10. Internationalen Qigong-Sommerakademie

 

 

 

 

 

© 2017 Internationale Neijin QiGong Akademie