Qigong-Fastenseminar in Gernrode

Heilendes Fasten – für viele Teilnehmende war es eine neue Erfahrung weitestgehend auf das Essen zu verzichten und sich ganz der Reinigung von Körper, Geist und Seele hinzugeben. Großmeister Buyin Zheng begleitete sie bei diesem Prozess mit speziellen Qigong-Übungen und -Meditationen.

„Ein wenig Sorge hatte ich ja schon, ob ich das Fasten wirklich durchhalten könnte“, gesteht einer der Teilnehmer. Er ergänzt: „Mit dem Entschluss zu fasten war für mich auch klar, auf Kaffee und Zigaretten zu verzichten. Jetzt im nachhinein bin ich erstaunt, wie leicht mir das fiel.“

Für die Gesundheit ist es wichtig, den Körper zu pflegen, ihn gesund zu ernähren, für eine gute Mischung aus Aktivität und Ruhe sowie für ausreichend Schlaf zu sorgen. Doch auch den Geist und die Seele gilt es aktiv vor negativen Einflüssen zu schützen und von angesammelten Lasten zu befreien. Mitgefühl und Dankbarkeit spielen hier eine ebenso zentrale Rolle wie das von Herzen kommende (gedankliche) Entschuldigen für den Schmerz, den wir bei anderen Lebewesen hervorgerufen haben. Auch spezielle Zeremonien, wie zum Beispiel das Freilassen von Tieren, können den Reinigungsprozess unterstützen.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin geht man davon aus, dass der menschliche Körper wie ein Haus ist. Die inneren Organe werden diesem Bild folgend als Zimmer betrachtet. Sind sie gesund und in Harmonie, so sind sie Heimstätte für geistige Aspekte wie Mitgefühl, Höflichkeit, Vertrauen, Gerechtigkeit und Weisheit. Sind sie hingegen krank oder in Disharmonie, so treten als „Bewohner“ negative Aspekte in den Vordergrund. Durch das Fasten und die begleitenden Qigong-Meditationen werden die Organe auf ganz natürliche Weise gereinigt. Körper, Geist und Seele finden zu ihrer Balance zurück und die damit einhergehende Stärkung des Immunsystems und der Selbstheilungskräfte steigert die Gesundheit.

Fotogalerie

Audio-Meditationen zum Aufbau von Mitgefühl und Dankbarkeit

 

© 2017 Internationale Neijin QiGong Akademie