Großmeister Buyin Zheng

Meine Wurzeln, meine Lehrer

Wir Menschen lernen von Modellen, von Vorbildern. Für mich waren es von frühester Kindheit an buddhistische und daoistische Meister, die meinen Weg geleitet haben. Alles, was ich heute bin und weiß, verdanke ich ihrem über Jahrtausende weitergegebenen Wissen. Dass die Meister mich ausgewählt haben, dieses heilige Wissen in der westlichen Welt authentisch zu verbreiten, ehrt mich. Für ihr Vertrauen danke ich ihnen aus tiefstem Herzen.

Besonders geprägt hat mich Großmeister Jinsheng Yao. Als Träger des Shaolin Neijin Qigong (Shaolin Neijin Yizhichan Qigong) in der 19. Generation folgt er Urgroßmeister Ashui Que, der diese Methode in den 1960er Jahren erstmals außerhalb der Klostermauern verbreitet hat. Schon seit vielen Jahren begleitet und lehrt mich Großmeister Yao geduldig, gütig und mit weisem Humor in der Entwicklung meiner Tugenden und Fähigkeiten. Er war es, der mich schließlich zum Vertreter der Methode in der 20. Generation ernannte und ermutigte, nach Europa zu gehen. Es freut mich, dass viele meiner Schüler ihn bei Besuchen in China bereits persönlich kennenlernen durften.

meister_yao_und_zheng_mit_schuelern_aus_deutschland_001

Weitere Meister und Lehrer prägen bis heute mein Wirken und Denken. Sie unterweisen mich u.a. in der Kunst des Shaolin Gongfu (Luohan-Shenquan) sowie in Qigong-Techniken und besonderen Meditationsübungen. Sehr dankbar bin ich, dass ich seit einigen Jahren meine Verbindung zum Buddhismus durch Studien bei tibetischen Meistern vertiefen darf. Sie haben den Platz, den Spiritualität in meinem Leben einnimmt, ständig wachsen lassen. Sie lassen mich immer besser verstehen, was im Leben wirklich wichtig ist. Gerne gebe ich diese Erkenntnisse auch an meine Schüler weiter.

Eine wichtige Wurzel für meine Arbeit bildet natürlich auch meine Familie. Der Liebe und der Begleitung meiner Eltern verdanke ich viel. Sie haben mich früh mit den großen philosophischen Lehren Chinas sowie mit den Traditionen des Qigong und der chinesischen Heilkunst vertraut gemacht. Sie haben mich Toleranz gegenüber verschiedenen Religionen, Denk- und Lebensweisen gelehrt und mich stets ermutigt, meinem Weg zu folgen. Wann immer ich meine Eltern in China besuche, genieße ich besonders die Stunden, in denen ich mit meiner Mutter gemeinsam Taijiquan trainiere oder mit meinem Vater Ausflüge auf´s Land mache.

Meine Ethik

Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass Menschen sich nur dann weiterentwickeln und wachsen können, wenn sie Gutes in die Welt setzen und anderen Menschen helfen. Wir können über Krieg, Gewalt und Ungerechtigkeit klagen – die Macht zur Veränderung erhalten wir nur, wenn wir unsere persönlichen Tugenden ständig verbessern. Mitgefühl, Dankbarkeit und Toleranz sind die Werte, die uns in der heutigen Zeit weiterhelfen. Sie sind die Impulse für eine tiefgehende Heilung.

energieuebertragung_000

Mein innerster Antrieb ist, Menschen ein Leben in Harmonie und Gesundheit zu ermöglichen. Meine Wurzeln im Qigong und meine mehrjährigen Studien der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) haben mich gelehrt, Leiden nicht an Symptomen zu kurieren, sondern die Ursachen zu behandeln. Um diese zu erkennen, ist es von höchster Bedeutung, den Menschen als Einheit zu verstehen, die sowohl Körper, Geist und Seele umfasst, als auch die Beziehungen zur sozialen Umwelt und zur Natur. Dieses ganzheitliche Denken ist es, das mein Wirken in allen Bereichen bestimmt. Wann immer ich Menschen helfen kann, ihr Leben harmonisch und friedlich zu gestalten, bin ich glücklich.

Meine Vision

Seit 1999 lebe ich in Deutschland, um den Menschen hier authentisches Qigong mit seinen vorbeugenden und heilsamen Wirkungen nahezubringen und ihnen wirksame Hilfen zur Selbstheilung zu geben. Mehr als 15.000 Menschen haben in dieser Zeit meine Vorträge und Seminare besucht, meine Bücher und Artikel gelesen und sich zum Teil sogar zum Qigong-Lehrer oder Qigong-Therapeuten ausbilden lassen.

Gerne möchte ich mein Wissen und meine Fähigkeiten noch an viel mehr Menschen weitergeben und auch die nach uns folgenden Generationen davon profitieren lassen. Es ist mein Herzenswunsch, an vielen Orten in Europa und anderen Teilen der westlichen Welt Angebote der Gesundheitspflege bereitzustellen und Inseln des Friedens und der Harmonie zu schaffen.

Eines Tages, so hoffe ich, wird auch mein Traum in Erfüllung gehen ein Zentrum zu errichten, in dem die Menschen Zuflucht, Hoffnung und Heilung finden.

„Gesund bleiben – gesund werden“, ein Youtube-Beitrag über die Philosophie von Großmeister Buyin Zheng

© 2017 Internationale Neijin QiGong Akademie