Gesund bleiben!

In der aktuellen Situation helfen Qigong-Übungen mit Schwerpunkt auf die Pflege der Lungen und des Atmungssystems unsere Abwehrkräfte zu stärken und die Gesundheit zu schützen. Wir zeigen, wie das geht.

Unsere bereits auf Youtube dazu veröffentlichten Übungen beziehen sich ursprünglich auf den Herbst, doch können und sollten wir uns ihre Wirkungen auch jetzt zunutze machen. Die Übungen sind leicht zu lernen und gut zwischendurch anwendbar. Wir bitten alle Menschen, verantwortungsvoll mit Ihrer eigenen Gesundheit und der ihrer Mitmenschen umzugehen.

Den Brustkorb und den Rücken weiten, um die Lungen und das Atmungssystem zu kräftigen

Die Übung kann im Stehen oder auf einem Stuhl sitzend durchgeführt werden. Die Füße stehen parallel in schulterbreitem Abstand nebeneinander. Der Körper ist aufrecht aber entspannt, der Geist ist ruhig. Die Augen sind leicht geöffnet oder geschlossen. Lächeln Sie.

  1. Führen Sie die die Hände seitlich neben die Hüften. Die Fingerspitzen weisen nach vorne, die Handflächen zum Himmel.
  2. Führen Sie die Hände nach vorne und gleichzeitig auf Höhe des Brustkorbes, bis die Arme sanft gestreckt sind. Die Handflächen weisen noch immer zum Himmel. Atmen Sie während der gesamten Bewegung durch die Nase ein.
  3. Drehen Sie die Handflächen nach außen. Führen Sie die sanft gestreckten Arme auf Brusthöhe seitlich neben den Körper, die Handflächen weisen nun zur Erde. Drehen Sie die Handflächen nach hinten und führen Sie die Hände kontinuierlich in Richtung Rücken und wieder seitlich neben die Hüften. Am Ende weisen die Handflächen erneut zum Himmel. Atmen Sie während der gesamten Bewegung durch die Nase aus.

Setzen Sie die Bewegung kontinuierlich fließend fort, indem Sie die Hände erneut direkt nach vorne-oben führen. Praktizieren Sie die Übung insgesamt 18x.

~~~

Qigong-Atemübung zur Überwindung von Husten und Asthma

Diese Übung wird im Stehen durchgeführt. Bei schwacher körperlicher Konstitution kann sie jedoch auch im Sitzen praktiziert werden. Die Füße stehen parallel in schulterbreitem Abstand nebeneinander. Die Fußspitzen sind leicht nach innen gerichtet. Der Körper ist aufrecht aber entspannt, der ist Geist ruhig. Die Augen sind leicht geöffnet oder geschlossen. Lächeln Sie. Wenn Sie im Stehen üben, so sind die Hände entspannt neben den Oberschenkeln. Wenn Sie im Sitzen auf einem Stuhl üben, so liegen die Hände entspannt auf den Oberschenkeln.

  1. Richten Sie Ihre Konzentration auf die Yongquan-Punkte, bis sich dort ein Wärmegefühl einstellt.
  2. Atmen Sie durch die Nase ein und stellen Sie sich dabei vor, dass die Energie von den Yongquan-Punkten ausgehend durch Ihre Unter- und Oberschenkel zum Huiyin (Dammpunkt) und weiter zum unteren Dantian fließt.
  3. Atmen Sie durch die Nase aus und stellen Sie sich dabei vor, dass die Energie vom unteren Dantian zum Mingmen und von dort erneut zum Huiyin und durch die Ober- und Unterschenkel zurück zu den Yongquan-Punkten fließt.

Praktizieren Sie die Übung für 15-20 Minuten.

© 2020 Internationale Neijin QiGong Akademie